Freitag, 6. Januar 2012

Organising my projects on Ravelry - Aufräumen auf meiner Ravelry Projektseite

Now that my computer is up and running again - or what you might call running after a reinstallation - I tackled the job to tidy up my projects on Ravelry. As I am one of those knitters/crocheters that start heaps of projects but are reluctant in completing them, I'm surrounded by unfinished projects, so called WiP, which means Work in Progress. I really envy those, who just work on one project at a time. I think I've got at least 20 baskets with WiPs, some of them very old. There is even one I undigged from 25 years of hibernation. But I think I might frog it some day. 
Unsually I can't get over that 70% of completion. I loose the hang of it then and want to start something new. So it's laid back into its basket for a rest, a very long rest sometimes.... Unfortunately there are sooooo many projects awaiting to be done.... I wish I had more arms and more time to do them. 
Well, I decided, from now on I will only work on 6 projects at the same time. (I wonder for how long I can stick to it....) All the rest are send to hibernate. It wasn't easy to decide which to choose for hibernation. But then I decided to complete the oldest ones first. With the only exception of my Swirl-Jacket, which I'm knitting in a KAL with the Millionbells-Group on Ravelry. It's my priority now. 
The book with many other Swirls is by Sandra McIver and is called Knit, Swirl! You can find it on Amazon here.
You can find my projects on Ravelry here. I have to mention that I didn't upload all of my projects yet. And those that are uploaded are not up-to-date. That's something I have to do somewhen in the following weeks.

Nachdem mein Computer wieder läuft - oder was man nach einer Neuinstallation so laufen nennt - habe ich nun mal meine Projekte-Seite auf Ravelry aufgeräumt. Ich gehöre ja zu denen, welche zig Sachen anfangen und nur allmählich zu Ende bringen. Ich bin umgeben von jeder Menge sogenannter WiPs. Was so viel heißt wie Work in Progress, also unfertige Erzeugnisse. Ich beneide diejenigen, welche erst eine Arbeit beenden ehe sie eine neue beginnen. Ich glaube, ich habe mindestens 20 Körbe mit WiPs. Einer davon sogar mit einer vor über 25 Jahren begonnenen Jacke. Die werde ich aber eher wieder aufribbeln anstatt fertig zu stricken.
Meist befällt mich so bei 70% der Fertigstellung die Unlust und das Projekt wandert für eine mehr oder längere Zeit zurück in seinen Korb. Es gibt aber auch sooo viele schöne Projekte, welche ich noch angehen möchte... Hätte ich doch nur mehr Arme und noch mehr Zeit.
Nun habe ich beschlossen, dass ich nur noch an 6 Projekten parallel arbeite. (Mal sehen, wie lange mein Vorsatz aufrecht erhalten bleibt....) Alle anderen werden zur Überwinterung geschickt. Die Auswahl, welche nun überwintern müssen, war auch nicht so einfach. Doch dann entschied ich mich dafür, dass die ältesten Projekte zuerst beendet werden müssen. Mit der Ausnahme von meinem neuesten großen Projekt, der Swirl-Jacke, die ich zusammen mit der Zauberglöckchen-Gruppe stricke. Die hat jetzt Priorität.
Das Buch mit weiteren Swirls ist von Sandra McIver und heißt Knit, Swirl! Bisher gibt es das Buch nur auf Englisch. Zu finden auf Amazon hier.
Meine Projekt-Seite auf Ravelry kann man hier einsehen. Allerdings habe ich noch immer nicht alle meine Projekt-Körbe hochgeladen. Und die hochgeladenen sind auch nicht alle auf dem aktuellen Stand. Dies wäre mal wieder eine neue Aufgabe für die nächsten Wochen.

Kommentare:

  1. Oh wow! You really have an amazing talent there you know! :D

    AntwortenLöschen
  2. Tröstlich, du hast anscheinend noch mehr UFOs als ich. Bei mir sind es momentan sechs Stück, und so viel würde gar nimmer fehlen, weiß aber nicht wieso die liegenbleiben, und ich lieber was neues anfange...
    Dein Aufräumen gefällt mir, es inspiriert mich. Ich könnte mir ein halbfertiges Stück hernehmen und in den nächsten Tagen fertigstellen.

    Liebe Grüße
    Monika (Rosenherz)

    AntwortenLöschen
  3. Es freut mich, wenn ich dich ein wenig inspirieren konnte. Bei Ideen zum Fertigstellen von unseren vielen unbeendigten Kreationen müssen wir doch zusammenhalten, gelle? :-)

    LG
    The Basketful Lady

    AntwortenLöschen